Direkt zum Inhalt
Gebrauchtwagen HĂ€ndler
  • DurchfĂŒhrung einer Hauptuntersuchung fĂŒr das Auto in der Werkstatt

Was ist die Hauptuntersuchung (HU) fĂŒr einen PKW?

Die sogenannte Hauptuntersuchung gibt es bereits seit 1951 und ist in Deutschland fĂŒr alle Kraftfahrzeuge vorgeschrieben. Durch sie soll sichergestellt werden, dass weder nicht den gesetzlichen Vorschriften entsprechende Fahrzeuge noch verkehrsuntaugliche Fahrzeuge am Straßenverkehr teilnehmen können.

Der Halter des Fahrzeugs ist verantwortlich dafĂŒr, dass die HU fristgerecht durchgefĂŒhrt wird. Er trĂ€gt auch die Kosten, die sich auf rund 65 Euro belaufen. Die HU kann nur durch eine offizielle PrĂŒfstelle durchgefĂŒhrt werden.

Gibt es keine MĂ€ngel, erhĂ€lt das Fahrzeug eine PrĂŒfplakette. Werden MĂ€ngel entdeckt, muss das Fahrzeug innerhalb von einem Monat erneut vorgestellt werden. Die entdeckten MĂ€ngel sind ausdrĂŒcklich sofort zu beseitigen.

Welche GrĂŒnde gibt es, dass ein Auto nicht die Hauptuntersuchung besteht?

Stellt die PrĂŒfstelle erhebliche MĂ€ngel oder potenziell gefĂ€hrliche MĂ€ngel fest, wird die TÜV-Plakette nicht vergeben. Das Fahrzeug darf, je nach Schwere des Mangels, ohne TÜV sogar manchmal das PrĂŒfgelĂ€nde nicht mehr verlassen, bei anderen MĂ€ngeln ist hingegen nur eine WiedervorfĂŒhrung nötig.

Zu den einfachen MĂ€ngeln zĂ€hlen zum Beispiel beschĂ€digte Scheiben, eine defekte Scheiben-Waschanlage oder defekte Scheibenwischer. Der RĂŒckspiegel muss vorhanden, sicher befestigt und intakt sein.

Sind die Leuchten defekt, ist auch dass ein Grund fĂŒr das Nichtbestehen. Sowohl die Leuchten fĂŒr das Licht als auch die Kontrollleuchten mĂŒssen einwandfrei funktionieren. Wenn diese flackern, kann das bereits ein Grund fĂŒr das "Durchfallen" bei der HU sein.

Die Batterie wird ebenfalls untersucht. Sie muss sich in einem einwandfreien Zustand befinden. Gleiches gilt fĂŒr elektrische AnschlĂŒsse, die Hupe und das GeblĂ€se der Heizung.

Die Bremsen sowie die Teile der Lenkung mĂŒssen zu 100% funktionieren. Dichtheit sowie FreigĂ€ngigkeit werden ebenfalls genau geprĂŒft. Die Handbremse muss zuverlĂ€ssig ziehen, gleiches gilt auch fĂŒr das Bremspedal.

Die GrĂ¶ĂŸe der Reifen und der Reifentyp muss zu den Papieren des Fahrzeugs passen. Die Laufrichtung muss korrekt sein. GleichmĂ€ĂŸig abgefahrene Reifen sind ebenfalls ein Muss zum Bestehen der HU.

Ein Ölverlust wird von den PrĂŒfstellen ebenso wenig toleriert, wie SchĂ€den oder Undichtigkeiten im Getriebe oder dem Motor. StoßdĂ€mpfer, sĂ€mtliche SchlĂ€uche und der Rahmen werden kontrolliert. Rost an tragenden Teilen ist ein weiteres von vielen Ausschlusskriterien.

GrĂŒnde, ein Auto ohne TÜV zu reparieren

Wenn das Fahrzeug die HU nicht ohne Weiteres besteht, stellt sich die Frage, ob man es verkauft oder reparieren lÀsst.

Gerade solche Modelle, die bereits bei der initialen Anschaffung nicht sehr teuer oder selten sind, verlieren den Wert schnell - je nach gefahrenen Kilometern und Mangel.

Aufgrund des geringen Restwertes, den gebrauchte, defekte Autos haben, lohnt sich die Reparatur oftmals nicht mehr. Die Preise fĂŒr Reparaturen und fĂŒr Ersatzteile sind oftmals horrend. Es kommt nicht selten vor, dass die Kosten fĂŒr eine Reparatur oder einen Tausch den tatsĂ€chlichen Restwert des Wagens ĂŒberschreiten. Die Herstellung eines mangelfreien Fahrzeugs kann teuer werden. Zudem kostet auch die WiedervorfĂŒhrung beim TÜV.

Auto ohne TÜV verkaufen

Wenn sich beim Gegenrechnen herausstellt, dass sich der Verkauf nicht mehr lohnt, sollte man den Wagen verkaufen. Es gibt spezielle HĂ€ndler, wie z.B. Autoankauf Adam, fĂŒr solche Fahrzeuge. Diese bezahlen nicht nur einen angemessenen Preis, sondern holen den Wagen sogar zu Hause ab.

Die Summe, welche HÀndler noch zu zahlen bereit ist, kann der Fahrzeughalter in einen neuen Wagen oder in einen gebrauchten Wagen in gutem Zustand investieren. Das spart sowohl Kosten als auch Zeit. Bei der Wahl des HÀndlers sollten Verbraucher darauf achten, dass dieser seriös ist und eine Abholung anbietet. Dann ist ein unkomplizierter Verkauf gewÀhrleistet.

Meistens kommen derartige HĂ€ndler zur gewĂŒnschten Adresse des Kunden. Sie bringen einen AnhĂ€nger mit, mit dem der defekte Wage transportiert wird. Gezahlt wird hĂ€ufig entweder sofort in bar oder nach Rechnungsstellung per Überweisung.

Was fangen AutoankÀufer mit den Fahrzeugen an?

Die HĂ€ndler, die das defekte Fahrzeug aufkaufen, exportieren dieses hĂ€ufig ins Ausland. Entweder werden die Fahrzeuge dort gĂŒnstiger als in Deutschland repariert und dann weiter genutzt oder sie dĂŒrfen aufgrund anderer gesetzlicher Regelungen dort weiterhin gefahren werden. Manche HĂ€ndler verwerten das Fahrzeug, indem sie noch brauchbare Teile ausbauen und danach verkaufen.

Alle Rechte vorbehalten. Haftungsausschluss: Alle Angaben ohne GewĂ€hr. Änderungen und IrrtĂŒmer vorbehalten.